Robert Gollwitzer

Seelsorger. Berater. Aktivist. - Politisch. Katholisch. Leidenschaftlich.

Blog

Eine Gemeinde, die kein Mensch braucht!

Posted on May 4, 2020 at 1:35 PM

Kardinal Marx erlässt ein Dekret in München und öffnet die Türen dafür, dass weniger Gläubige in mehr Gottesdienste gehen können - indem die Priester nun zweimal werktäglich und dreimal sonntäglich die Heilige Messe feiern dürfen. Und was tut mein Ortspfarrer? Er verlängert die Sperrfrist bis zum 17. Mai. Bis dahin gibt es nichts - auch wenn es ihm seit heute erlaubt wäre, wieder Messen zu feiern. In seiner Begründung jammert er über "zahlreiche Schutz- und Vorsichtsmaßnahmen", die zu beachten wären und den damit verbundenen organisatorischen Aufwand. All dies würde "das liturgische Geschehen dominieren". Außerdem würde es "Risikogruppen" in den Gottesdiensten geben (zu der er sich nach einer Lungenerkrankung selbst zählt). In den nächsten zwei Wochen will er "alternative liturgische Form unter Einhaltung der Vorgaben" entwickeln. Fragt sich, was er dann in der letzten Zeit gemacht hat und warum er die nicht schon längst umgesetzt hat.

Wenn er sich als Pfarrer gesundheitlich nicht in der Lage sieht, eine Gemeinde zu leiten, soll und muss er zurücktreten - mit sofortiger Wirkung. Eine solch erbärmliche und jämmerliche Begründung zu liefern, haben wir aber nicht verdient. Eine solche Kirche hat es verdient, dass sie im Nirgendwo verschwindet.

Ich bin selbst Katholik und erwarte von einem Hirten, dass er in Krisenzeiten wie ein Fels in der Brandung steht, damit sich die Schäfchen um ihn sammeln und bei ihm Schutz und Führung finden können.

Eine "Schönwetter-Pfarrei" zur spirituellen Unterhaltung in gefahrlosen Zeiten braucht nun wirklich kein Mensch. Das kann die Welt da draußen besser.

Categories: Katholische Kirche, Priester