Robert Gollwitzer

Seelsorger. Berater. Aktivist. - Politisch. Katholisch. Leidenschaftlich.

Blog

Aus der Kirche ausgetreten?

Posted on September 3, 2019 at 12:35 AM

In Organisationen der Katholischen Kirche gilt es immer noch als Kündigungsgrund bzw. als Hindernis, das einer Einstellung im Wege steht, wenn jemand amtlich erklärt hat, aus der Katholischen Kirche auszutreten (etwa um keine Kirchensteuer mehr zu zahlen). Kein Problem haben die, die offensichtlich tagtäglich den katholischen Glauben durch ihre Lebensweise spotten, weiterhin Christinnen und Christen anderer Konfessionen (auch wenn diese aus ihrer Gemeinde ausgetreten sind), Nichtgläubige oder Andersgläubige (etwa Muslime).

Erklärt wird das damit, dass die Betroffenen schließlich klar ihre Abkehr vom katholischen Glauben kund getan haben. Das ist so aber nicht richtig. Wer aus der Kirche austritt, um keine Kirchensteuer mehr zu zahlen, ist damit nicht gleichzeitig und automatisch vom katholischen Glauben abgefallen. Das ist kirchenrechtlich schlicht nicht haltbar, auch wenn es die deutschen Bischöfe gerne so hätten. Zum Abfall gehört auch eine bewusste innere Abkehr, die dann auch ihren Ausdruck in äußeren Taten findet.

Eine derartige Abkehr wäre etwa bei denen vorhanden, die in ihrem persönlichen Leben bewusst gegen die Gesetze der Kirche verstoßen, selbst wenn sie auf dem Papier noch katholisch sind (wenn etwa ein Ehemann Frau und Kinder verlässt und künftig mit seiner Geliebten zusammen lebt). Die wären dann automatisch exkommuniziert. Damit aber haben kirchliche Verbände in der Regel kein Problem mehr.

Wenn man all dies berücksichtigt, darf man angesichts der oben beschriebenen Handhabung doch eine gewisse Scheinheiligkeit vermuten, bei der es offenbar mehr um die Kirchensteuer als um den tatsächlichen Abfall geht (der im Übrigen bei keinem Mitarbeiter oder Bewerber geprüft wird).

Was also tun? Solange der katholische Glaube in manchen kirchlichen Organisationen nur mehr in homöopathischen Dosen vorhanden zu sein scheint, kann ich nicht glaubhaft ausgetretene Bewerber ablehnen. Dies geht nur, wenn ich selbst auch dafür sorge, dass eine Organisation katholisch ist und bleibt - in Wort und Tat.

Categories: Katholische Kirche, Kirchliche Organisationen