Robert Anton Gollwitzer

Seelsorger. Berater. Aktivist. - Politisch. Katholisch. Leidenschaftlich.

Beauty

Fernkurse:


Aromatherapie

2015 - 2019

Studiengemeinschaft Darmstadt (sgd)

Abschluss: sehr gut


Kosmetik (Abschluss Februar 2016 mit "sehr gut")


Wellness

2015 - 2016 bei Laudius, Akademie für Fernstudien (Abschluss: sehr gut)



Link:


Breath of Life - Cosmetics



Interessant, wie sich immer wieder Leute hinter (!) meinem Rücken das Maul zerreißen, weil sie mich in keine Schublade stecken können. Wie langweilig deren Leben doch sein muss!
Mich muss nicht jeder mögen und ich muss nicht jeden mögen (ist ja auch gar nicht möglich). Lästern ist aber immer ein Zeichen von schlechtem Charakter - insbesondere, wenn man den Betroffenen aus Feigheit ins Gesicht heuchelt.
Wie auch immer - ich bin nicht verantwortlich für das, was andere von mir denken.
Man kann viel von und über mich sagen, aber eines bin ich: authentisch. Ich bin kein Imitat und keine Kopie - ich bin das Original.
Sollen sie weiter lästern - ich bleibe so, wie ich bin und ich stehe dazu.

OK, for all those who follow those color patterns when it comes to style and fashion: yes, basically it is a good idea to know what suits which skin type and which color goes with which other color. When you only go by these, however, this becomes incredibly boring and predictable. You are a nameless fashion puppy then, not an individual. Sometimes you just need to break that and find out about your own style. Don't be a color. Be a person.

Why do so many women have short hair, wear no make up, dress in jeans and t-shirt or the like, short: look like men? Because it is "more practical" than dressing up and go for style? You are wonderful and beautiful creatures. A man will never be able to cope with that. Don't dress down. You have class and natural beauty - show it! You are beautiful women - now start showing it! The world is boring enough. It needs beauty! It needs you - or better: the stylish you!


Dear Ladies, please stop using all the same contouring technique when you apply make up. You all have the same faces afterwards and it looks nothing like the real you. Why would you hide your beautiful face behind a mask that makes you one out of a million? It is both boring and unnerving for the rest of us. You are not getting more beautiful with it, you only show you run after everything that is hip. That is not feminine, it is pathetic.


Ich bin ein Anhänger der Kallistik, also dem Teilgebiet der Ästhetik, das sich ausschließlich mit schönen Dingen beschäftigt.


Das bedeutet keineswegs, dass ich Leid verdränge. Für den Umgang hiermit hilft mir die Lehre der Katholischen Kirche, die Leid als eine Möglichkeit sieht, am Erlösungswerk Jesu Christi teilzunehmen und sich mit ihm zu vereinen. Im weltlichen Sinn verweise ich hier auf die Philosophie der Stoa, die unveränderbares Leid mit Gelassenheit hinnimmt.


Zurück zur Schönheit: Wir beeinflussen unser Gehirn und damit unser gesamtes Empfinden und Erleben mit dem, womit wir es "füttern". Zu den schönen Dingen, die dem im positiven Sonne zuträglich sind, zähle ich:


- ein gepflegtes Äußeres

- ein authentisches Styling, dass die eigene Persönlichkeit zum Ausdruck bringt und diese positiv beeinflusst.

- Farben

- Gerüche

- Musik

- Innenarchitektur bzw. Architektur insgesamt

- Malerei

- Literatur

- Film und Theater

- Kunst allgemein

- Philosophie

- Bildung allgemein

- körperliche und geistige Aktivität

- positive Gedanken

- Meditation und Entspannung

- ein spirituelles Glaubenssystem

- eine Lebensführung, die die körperliche, seelische und spirituelle Gesundheit fördert

 positive Erfahrungen in und mit der Natur und mit Tieren

- ehrenamtliche Tätigkeiten

- Freundinnen und Freunde, die einem gut tun und das Beste für einen wollen