Robert Gollwitzer

Seelsorger. Berater. Aktivist. - Politisch. Katholisch. Leidenschaftlich.

Geschichte

“History has shown us time and again that what is right is not what is popular.”

― Benjamin Netanyahu


Fernkurse:


Geschichte im Zeitspiegel (Abschluss: sehr gut)

2015 - 2019

sgd


Kunstgeschichte (Abschluss: gut)

2015 - 2016

Laudius Akademie für Fernstudien



Sonstiges:


Rundgang "Borstei - Zwei Varianten des guten sozialen Miteinanders" 

Evangelisches Bildungswerk

06.09.2019


Teilnahme an diversen Stadtführungen (Regensburg, Passau...)

Teilnahme an Führungen in den Gedenkstätten der Konzentrationslager in Dachau und Flossenbürg

Teilnahme an historischer Führung durch Nürnberg

Besuche mehrerer Burgen,  Schlösser und Klöster (Salzburg, Trausnitz, Nymphenburg, Andechs...)



Ich habe auch lange geglaubt, dass ich nichts mit dem zu tun hätte, was in der Nazi-Zeit in Deutschland geschah. Schließlich wurde ich 1967 geboren. Bis ich Nachkommen von Opfern damals kennen lernte. Die waren auch nach dem Krieg geboren und konnten auch nichts dafür - und doch war ein Großteil ihrer Familie immer noch tot und der Rest in alle Winde zerstreut und ihres Eigentums beraubt...
Niemand auf der Welt kann so tun, als ob ihn die Geschichte seiner Vorfahren nichts angehen würde. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft kann man nicht einfach so trennen, als ob sie nichts miteinander zu tun hätten. Ohne die Vergangenheit (unsere Eltern) würden wir ja schließlich auch nicht existieren. Kaum einer würde doch auf die Idee kommen und sagen: "Was habe ich mit meinen Eltern zu tun? Ich schulde ihnen gar nichts! Habe ich etwa darum gebeten, geboren zu werden?"


“The most effective way to destroy people is to deny and obliterate their own understanding of their history.”

“Who controls the past controls the future. Who controls the present controls the past.”

― George Orwell


Auch wenn es manche nicht hören wollen: Es wird höchste Zeit, dass die Alliierten im 2. Weltkrieg für ihren Teil der Verantwortung zur Rechenschaft gezogen werden und Reparationen leisten! Allen voran England, das bewusst sämtliche deutschen Friedensangebote (inklusive der Anerkennung englischer Forderungen!) ablehnte, da ihnen bewusst war, dass sie keinen europäischen, wohl aber einen Weltkrieg gewinnen konnten! Außerdem haben die Engländer - und andere Kriegsmächte - bewusst Zivilisten bombardiert (siehe Dresden) und sind mitverantwortlich für unzählige unschuldige Menschenleben!


Think back to just some of what happened the last decades: The Soviet Union defended its boarders for decades against anybody - even their own. Now some peaceful demonstrations and it dissolves itself.
A tribe of thugs called the IS conquers huge cities and even countries without much resistance - and all superpowers seem to be unable to stop it.
Or a little further back: Who gained most of the last two World Wars? It certainly was not Germany.
And on and on and on...
In short: You do not have to believe in conspiracy theorist to notice something smells bad here.
Or do you?
Why is it so many of us accept the news as being presented to them: This is the good side and this the bad one. This is how things happened.
Let's use our common sense! This is why God gave it to us.
Follow the money. Follow the power.