Robert Gollwitzer

Seelsorger. Berater. Aktivist. - Politisch. Katholisch. Leidenschaftlich.

Pflege

Seminare:


Motivational Interviewing Grundkurs

Caritas Institut für Bildung und Entwicklung

14.-16.12.2020


Menschenwürde und Scham

Caritas Institut für Bildung und Entwicklung

07.-08.12.2020


Burnoutprävention in sozialen Berufen

caritascampus

April 2020


Basiswissen Palliative Care

Caritas Campus Lernplattform

April 2020


Demenz-Beratung
paracelsus München
06./13./20.07.2019

Fachkraft für Tiergestützte Intervention

paracelsus

10.-12.02.2017


SGB II und XII Vertiefungsseminar

IBPro Beratung im Sozialmanagement

04. Februar 2016



Fernkurse:


Zeitmanagement (noch am Studieren)


Konfliktmanagement

2015 - 2016 bei Laudius, Akademie für Fernstudien (Abschluss: gut)


Altenbetreuung (DE)

2015 - 2016 Laudius - Akademie für Fernstudien. Abschluss: Sehr gut


Hauswirtschaft (noch am Studieren)


Heilpraktiker (Abschluss: gut plus)

2015 - 2017

Laudius GmbH


Praktische Psychologie

2015 - 2016 Laudius - Akademie für Fernstudien, Abschluss: Sehr gut plus


Psychotherapie

2015 - 2016 Laudius - Akademie für Fernstudien, Abschluss: Gut plus


Selbstorganisation (noch am Studieren)


Trauerbegleitung

2015 - 2016 Laudius - Akademie für Fernstudien, Abschluss: Sehr gut


Umgang mit Sterbenden

2015 - 2016 bei Laudius, Akademie für Fernstudien (Abschluss: sehr gut)


Wellness

2015 - 2016 bei Laudius, Akademie für Fernstudien (Abschluss: sehr gut)


Angst und Stressbewältigung

2015 - 2016 bei Laudius, Akademie für Fernstudien (Abschluss: Gut)



Vorträge:


Die Änderungen des BTHG für die Beratung von Menschen mit Behinderungen (Webinar)
Projekt „Umsetzungsbegleitung Bundesteilhabegesetz“
c/o Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V.
28.10.2020


Praktische Erfahrung:


Unterstützende Pflege der behinderten Mutter inklusiv Einleitung aller notwendiger Maßnahmen, Übernahme der Vollmacht und Sterbebegleitung (Tod: Januar 2015). Ebenso unterstützende Hauswirtschaft bei ihr.


Zivildienst in der individuellen Schwerstbehinderten-Betreuung

1986 - 1987